07.03.14

Antikriegsvideo von „Save the Children“: Sekundenweise Zerstörung

Nur weil es hier nicht passiert, bedeutet es nicht, das es nicht passiert! 
Antikriegsvideo von „Save the Children“: Sekundenweise Zerstörung ►http://nyc.de/1g6vgWH


Most Shocking Second a Day Video

Es ist ein „Eine Sekunde pro Tag“-Video, wie es sie massenhaft gibt, ...



... würde der Englische Titel nicht etwas anderes behaupten.


Dramaturgie im Sekundentakt, die die Verwandlung einer glücklichen Kindheit in das Chaos des Krieges darstellt.



Nur weil es hier nicht passiert, bedeutet es nicht, das es nicht passiert! 



Zum Schluss ist der Krieg wohl vorbei: Das Mädchen sitzt mit leerem Blick auf einem Krankenhausbett da, die Eltern und Freunde sind verschwunden, auf dem improvisierten Kuchen ist nur eine Kerze. Die Krankenschwester singt leise „Happy Birthday“.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen